Leuchtturm Bönan

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Leuchtturm Bönan

Typ: Leitfeuer Leuchtturm Bönan
Internationale Nr. C6184
Schwedische Nr. 198500
NGA-Nummer: 10356
ARLHS: SWE-100
Position: 60°44'20,7"N - 17°19'10,7"E
Kennung: Iso WRG 6 s
Sektoren: G 240,5-251°, W 263°,
R -274°
, G 289°,
W -298,5°, R -318°
Optik: Gürtellinse (F = 300 mm)
Bauwerkshöhe: 10 m
Feuerhöhe: 10 m
Tragweite: W 9,6 sm, R 7 sm, G 5 sm
Inbetriebnahme: 1947
Das weiße Laternenhaus mit Galerie steht auf einem Eisengestell, dass auf einem Betonfundament befestigt ist, auf der Ost-Huk der Schäre bei Gråberget, ca. 12 km nordöstlich von Gävle. Das Eisengestell ist an den beiden Seiten, die zur See zeigen, weiß verlattet.

Alter Leuchtturm Bönan

Alter Leuchtturm Bönan
ARLHS: SWE-004
Position: 60°44'20,9"N - 17°19'09,4"E
Optik: Gürtellinse (3. Ordnung)
Bauwerkshöhe: 15 m
Feuerhöhe: 18 m
Tragweite: 6 sm
Betriebszeit: 1840 - 1902
Fotos: August 2022
Der alte Leuchtturm Bönan steht ca. 100 m westlich vom neuen Feuer. Der vierkantige, nach oben konisch zulaufende Turm ist an zwei Seiten weiß und an den anderen beiden Seiten rot gestrichen, die Laterne ist weiß.
Der Leuchtturm mit angebautem Wärterhaus von 1840 wurde zunächst mit einer Rüböllampe und ab 1891 mit einer Gürtellinse und Petroleumlampe betrieben. Das Leuchtfeuer wurde 1902 gelöscht und die Leuchtturmausrüstung in einen neu gebauten Leuchtturm auf Holzständern verlegt.
Im Leuchtturm und Leuchtturmwärterhaus ist heute ein Museum eingerichtet, das im Sommer für Besucher geöffnet ist. Bei windigem Wetter pfeift und klappert es im Laternenhaus ziemlich kräftig.

Anfahrt: Von Gävle über Fredrikskans zum Lotsenplatz Bönan.

Die Gürtellinse 3. Ordnung hat man demontiert. Sie war früher auf dem Feuer Eggegrund installiert.

Gürtellinse BönanOptik Bönan

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum