Leuchtfeuer Entmagnetisierstation Lysekil

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Warnfeuer West-Dalben

Lysekil Entmagnetisierstation

Internationale Nr. C0392.7
NGA-Nummer: 417
Position: 58°16'15"N - 11°26'59"E
Kennung: 2 F R (vert.)
Optik: Seelaterne
Tragweite: 2 sm
Foto: August 2013
Am Handlauf des westlichen Dalben sind zwei vertikal übereinander angeordnete rote Feuer montiert.
An der Entmagnetisierung von Lysekil können Schiffsrümpfe entmagnetisiert werden, wenn magnetische Schiffskompasse nicht mehr richtig anzeigen. Durch Entmagnetisierschleifen wird der Schiffsrumpf entmagnetisiert. Dies geschieht durch dadurch, dass das Schiff starken magnetischen Wechselfeldern unterliegt.
Typ: Warnfeuer Ost-Dalben Lysekil Entmagnetisierstation
Internationale Nr. C0392.8
NGA-Nummer: 418
Position: 58°16'15"N - 11°27'11"E
Kennung: 2 F R (vert.)
Optik: Seelaterne
Tragweite: 2 sm
Foto: August 2013
Am Handlauf des östlichen Dalben sind zwei vertikal übereinander angeordnete rote Feuer an einem Rohrmast befestigt.
Im Zweiten Weltkrieg war die Entmagnetisierung von Schiffen sehr wichtig, weil auf vielen Fahrwassern magnetische Minen trieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Magnetkompasse durch Kreiselkompasse ersetzt.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum