Leuchtturm Knippelholmen

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Leuchtturm Knippelholmen

Internationale Nr. C0582 ex.
Schwed. Nr. SV-7681
NGA-Nummer: 1104
Position: 57°41'02"N - 11°48'54"E
Bauwerkshöhe: 6 m
Feuerhöhe: 7 m
Optik: Gürtellinse
Tragweite: 10 sm
Betriebszeit: 1962-2004
Foto: September 2013
Auf einem weißen, runden Betonturm mit Gallerie steht eine weiße, achteckige Laterne mit weißem Kegeldach. Der Leuchtturm steht auf einer Schäre, an der Nordseite der Einfahrt nach Göteborg.
Früher war der Leuchtturm schwarz-weiß gestreift.
Im Jahr 1880 gab es bereits ein erstes Feuer auf der kleinen Insel Knippelholmen. Es war eine Laterne an der Ecke von einem roten Leuchtturmwärterhaus.

Leuchtturmwärter:
15.10.1880-14.08.1885 Axel Hilmer Helgesson
15.08.1885-31.12.1890 Eduard Julius Malmelin
01.01.1891-31.10.1892 Anton Pettersson
01.11.1891-?  Anton Emanuel Noring
01.03.1905-31.10.1918 Alfred Julius Johanson
01.01.1919-03.11.1947 Olivia Fredrika Samuelsson, Norberg Carlsson

Das Sektorenfeuer wurde 2004 abgeschaltet, aber der Turm diente zunächst weiter als Landmarke und wurde bei Dunkelheit angestrahlt. Heute markieren zwei Leuchtbaken, die mit Solarstrom betrieben werden, die Südseite der Insel Knippelholmen.

Leuchtturm Knippelholmen
Leuchtturm Knippelholmen im August 2011

Västra Knippelholmen

Leuchtbake Västra Knippelholmen (N57°40'55" - E11°48'53") im September 2013

Östra Knippelholmen

Leuchtbake Östra Knippelholmen (N57°40'57" - E11°49'07") im Juli 2017

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum