Leuchtturm Hammarö Skage

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Warnfeuer

Hammarö Skage

Schwedische Nr. SV-9703 ex.
ARLHS-Nummer: SWE-175
Position: 59°15'16"N - 13°30'20"E
Kennung: Rot blinkend
Bauwerkshöhe: 8 m
Feuerhöhe: 14,6 m
Optik: Gürtellinse 6. Ordnung
300 mm Brennweite
Betriebszeit: 1872 - Januar 1932
Eigentümer: Föreningen Fyrtornet
Foto: August 2009

Der weiße sechseckige Holzturm, auf dem Dach des Wohnhauses, steht ca. 1200 m südwestlich des Fahrwassers.
Jedes Jahr im August, am Internationalen Leuchtturm-Tag (Internationella Fyrdagen) steht das Haus offen zur Besichtigung.

Leuchtfeuer Hammarö Skage

Kurze Geschichte von Staviks Leuchtturm

Der ursprüngliche Parabolspiegel mit einem Durchmesser von 500 mm wurde 1916 gegen eine Gürtellinse 6. Ordnung (300 mm Brennweite) ausgewechselt. Der letzte Feuerwärter verließ 1930 den Feuerplatz. Das Feuer wurde im Januar 1932 gelöscht. Die zum See zeigende Hauswand wurde weiß gestrichen und dient seither als Tagmarke. Das Gebäude wird von dem Verein "Föreningen Fyrtornet" mit 20-25 Mitgliedern für die Nachwelt bewahrt und befindet sich in einem guten Zustand.

Wegbeschreibung:

Der alte Leuchtturm Hammarö Skage befindet sich auf der Südspitze der Insel Hammarö. Von Karlstadt bis nach Tekene. Am Ende der Straße ist ein Parkplatz. Dann sind es noch 1,2 km zu Fuß durch den Wald. An der Vogelbeobachtungsstation vorbei und dann am Schild Fyren links abzweigen. Nach 300 m ist man am Feuerhaus. Das Grundstück ist eingezäunt.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum