Leuchtfeuer am Södertälje-Kanal

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Name: Södrakanalen Leuchtfeuer Södrakanalen
Internationale Nr. C6679.48
Position: 59°10'56"N - 17°39'17"E
Kennung: Q W
Feuerhöhe: 4 m
Tragweite: 3 sm
Foto: August 2015

Der Dalben mit einer orangefarbigen Bake und einem weißen Warnfeuer steht am südlichen Einlauf in den Södrakanal in Södertälje, westlich vom Fahrwasser.

Der Södertälje-Kanal führt durch das Zentrum von Södertälje im Osten von Södermanland. Der Kanal verbindet den Mälarsee und den Södertäljeleden in der Ostsee und geht dabei durch den See Maren. Die Höhendifferenz zwischen dem Mälarsee und dem Meer ist in der Regel 0,6 m. Die Wassertiefe beträgt 7,6-8,4 m.

Der Södertälje-Kanal ist in folgende Teilstrecken von Süden gesehen eingeteilt: Södra kanalen, Slussen, Norra kanalen, Linaviken och Linasundet.

Name: Södertälje

Leuchtfeuer Södertälje

Internationale Nr. C6679.5
Position: 59°11'10"N - 17°38'16"E
Kennung: F R
Feuerhöhe: 7 m
Foto: August 2015

Das rote Leuchtfeuer befindet sich an der Südwestseite im südlichen Södertälje-Kanal.

Der Södertälje-Kanal wird intensiv genutzt und ist die einzige Verbindung zwischen dem Mälarsee und der Ostsee, die von größeren Schiffen genutzt werden kann. Die wichtigsten Häfen im Mälarsee sind Västerås und Köping, die völlig abhängig vom Södertälje-Kanal für den Transport von Industriegütern sind. Durch den Kanal wird viel Öl auf Tankschiffen transportiert, in erster Linie in einem Depot in Västerås.

Name: Södertälje Sluss Södra

Södertälje Sluss Södra

Internationale Nr. C6679.6
Position: 59°11'17"N - 17°37'59"E
Kennung: F R
Foto: August 2015

Das rote Leuchtfeuer befindet sich an der Westseite im südlichen Södertälje-Kanal, kurz vor der Süd-Einfahrt in die Schleuse.

Der Södertälje-Kanal hat eine Schleuse, die größte in Länge und Breite in der nordischen Region. Sie wurde am 17. November 1924 von Gustaf V und in Gegenwart von den Prinzessinnen Ingeborg und Martha und den Prinzen William und Eugene sowie etwa 600 geladenen Gästen offiziell eröffnet.

Name: Södertälje Sluss Norra

Södertälje Schleuse Nord

Internationale Nr.  C6679.7
Position:  59°11'51"N - 17°37'53"E
Kennung:  F R
Foto:  August 2015

Das rote Leuchtfeuer befindet sich an der Ostseite im nördlichen Södertälje-Kanal, kurz vor der Nord-Einfahrt in die Schleuse.

Sportboote dürfen aus Sicherheitsgründen Süd- und Nordkanal nicht auf Transportschiffe treffen. Lichtsignale regeln den Verkehr durch diese beiden Kanalabschnitte.

  • 2 Iso R 3s  Stopp für den gesamten Verkehr

  • Iso W 3s   Durchfahrt zulässig

  • F G   Schiffe dürfen die Schleuse verlassen

Für die Kommunikation von gewerblichen Schiffen mit der Schleuse ist der UKW-Kanal 68 und für Yachten der Kanal 14 vorgesehen.

Name:  Södertälje Nr. 5 Södertälje Nr. 5
Internationale Nr.  C6679.8
Position:  59°13'48"N - 17°36'36"E
Kennung:  F R 
Foto:  August 2015
Das rote Leuchtfeuer befindet sich im nördlichen Södertälje-Kanal, an der Ostseite des Fahrwassers. Auf einem vierkantigen Betonfundament ist ein kleiner Gittermast montiert, an dem ein weißer Kegel und eine weiß strahlende LED-Leuchte angebracht sind.
Der gesamte Södertälje-Kanal wird bis Ende 2018 Anfang 2019 ausgebaggert. Dabei wird die Kanalsohle von 20 auf 25 Meter verbreitert. Das Baggergut soll im Hallsfjärden und Ragnhildsborgsviken deponiert werden. Das schwedische Seefahrtsamt wird die Hänge durch neue Spundwände verstärken sowie Fuß-und Radwege auf beiden Seiten des Kanals bauen. Die bestehenden Schleusentore werden teilweise abgerissen und neu gebaut. Neue Leitwerke und Erosionsschutz werden auf beiden Seiten der Schleuse errichtet.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum