Leuchtfeuer am Gränsö-Kanal

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Name: Gränsö-Kanal Süd Gränsö-Kanal Süd
Internationale Nr. C7100.5
Position: 57°45'58"N - 16°40'30"E
Kennung: F G
Feuerhöhe: 5 m
Tragweite: grün 3 sm
Foto: August 2015

Der abgespannte Stahlmast mit der grünen Seelaterne steht an der Ostseite der Süd-Mündung des Gränsö-Kanals.

Der Gränsö Kanal ist ein ca. 500 m langer, gegrabener Kanal, etwa drei Kilometer vom Zentrum von Västervik. Der Kanal, der in den frühen 1800er Jahren gegraben wurde, trennt die Insel Gränsö in zwei Teile. Der Kanal wurde geschaffen, um die Route für den Schiffsverkehr zwischen Västervik und dem Fjord Gudingen zu verkürzen.

Name: Gränsö-Kanal Nord

Gränsö-Kanal Nord

Internationale Nr. C7100.6
Position: 57°46'18"N - 16°40'28"E
Kennung: F G
Feuerhöhe: 4 m
Tragweite: grün 3 sm
Foto: August 2015

Der Eisengerüst mit der grünen Seelaterne steht an der Westseite der Nord-Mündung des Gränsö-Kanals.

Der Gränsö Kanal ist seit vielen Jahren bei den Sportbootsfahrern sehr beliebt, aber seit Anfang der 1983 ist die max. Segelhöhe nur noch etwa 3,1 Meter. In dem Jahr wurde, nicht ohne Proteste, eine nicht öffenbaren Brücke über den Gränsö-Kanal eingeweiht.

Jährlich im Juli wird im Gränsö-Kanal von dem Verein 'Korpen' ein Schwimmwettbewerb (Kanalsimmet) organisiert, bei dem die Teilnehmer einen Kopfschmuck tragen müssen.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum