Leuchtturm Segerstad

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Leitfeuer

Leuchtturm Segerstad

Internationale Nr. C7274
NGA-Nummer: 7736
Schwedische Nr. 551500
ARLHS-Nummer: SWE-057
Position: 56°22'06"N - 16°34'01"E
Kennung: LFI (3) WRG 20 s
2,5+(2,5)+2,5+(2,5)+2,5+(7,5) s
Sektoren: G 180°-206°, W -6°, R -an Land
Bauwerkshöhe: 22 m
Feuerhöhe: 21 m
Optik: Gürtellinse 4. Ordnung (500 mm)
Tragweite: weiß 12,5 sm, rot 9 sm, grün 8 sm
Betriebszeit: 1883 -
Eigentümer: Sjöfartsverket
Foto: August 2009

Der weiße Leuchtturm aus Stein mit Galerie und Kupferhaube steht an der Südostküste von Öland, ca. 22 km nordöstlich von Södra udde. Das Feuer wurde zunächst mit einer Petroleumlampe betrieben. Eine Gürtellinse 3. Ordnung erzeugte eine Lichtstärke von ca. 20.000 Candela. 1908 wurde der graue Turm weiß gestrichen.

Am 18.07.1927 stellte man das Feuer auf Gaslicht um. 40 Jahre später, am 19.06.1967 wurde das Feuer mit einer 60 W Lampe elektrifiziert und automatisiert. Gleichzeitig tauschte man die Linse gegen einer mit 4. Ordnung.

Wegbeschreibung:

Am nördlichen Rand von Segerstad geht ein 2 km langer Traktorweg runter zum Leuchtturm. Der Weg ist für Kraftfahrzeuge gesperrt. Wegen dem Kalkuntergrund steht der Weg nach Regenfällen teilweise unter Wasser.

Das Admiralsschiff St. Kronan sank 1676 bei Segerstad nach einer Schlacht gegen die Dänen bei Ölands Södra Udde.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum