Leuchtturm Skagsudde

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Internationale Nr. C5952

Leuchtturm Skagsudde

Schwedische Nr. 112800
NGA-Nummer: 10928
ARLHS-Nummer: SWE-343
Position: 63°11'17"N - 19°00'59"E
Kennung: Fl (4) 12 s
Optik: Flugfeuer AGA 105 und 107.
Rotierender Optik mit 1000W Lampe
Bauwerkshöhe: 26 m
Feuerhöhe: 38,50 m
Tragweite: 14 sm
Betriebszeit: 1957 -
Fotos: Juli 2014

Der weiße, runde Betonturm mit rotem Band und angebautem Lotsenhaus ersetzt das alte Feuer von 1871, ein 17,5 m hohes Heidenstamfeuer, dass auf der Insel Gråklubben, ca. 1 km nordöstlich von Skagsudde bis 1957 in Betrieb war. Das Fundament steht noch immer auf der Insel, der Leuchtturm wurde als Denkmal nach Jävre versetzt. Die Leuchtturmwärterhäuser wurden an Privatpersonen verkauft.

Der alte Feuerplatz musste versetzt werden, da es mehrere Schiffsunglücke mit Grundberührung an den Schären Öster- und Västerbådan gab. Der neue Leuchtturm mit dem Lotsengebäude ersetzt auch die alte Lotsenaussicht auf der Insel Haraskär.

Etwa 200 m östlich des Feuerplatzes liegt die schwedische meteorologische Station, die den Wetterbericht an SMHI (Sveriges Meterologiska och Hydrologiska Institut) weiterleitet. In der Nähe von Skeppsmaln befindet sich Schwedens einzigstes Surströmmings-Museum.

Hafeneinfahrt von Skeppsmalen  (63°11'24"N - 19°00'32"E)

Richtfeuer Hafeneinfahrt Skagsudde

Anfahrt:

Von Örnsköldvik nach Skagsudde ca. 25 km. Von Örnsköldvik auf der E4 in nördlicher Richtung. Bei Idbyn nach Skagshamn abzweigen und über Skeppsmalen nach Skagsudde.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum