Leuchtturm Gamla Gåsören

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Orientierungsfeuer

Gamla Gåsören

Internationale Nr. C5810.5
Schwedische Nr. SV-0148
NGA-Nummer: 11384.2
ARLHS: SWE-148
Position: 64°39'47"N - 21°19'04"E
Kennung: Oc W 10s
Sektoren: W 135°-235°, W 335°-90°
Bauwerkshöhe: 9,5 m
Feuerhöhe: 11 m
Optik: Gürtellinse
Tragweite: weiß 5 sm
Betriebszeit: 13.08.1881 - 25.09.1921
und 2003 bis heute
Foto: Juni 2014
Auf Gåsören gibt es heute einen alten Leuchtturm mit einer Laterne auf dem Dach (1881), das alte Lotsenhaus (1904), den neuen Leuchtturm aus Beton (1921), einen Hafen (1930), drei private Ferienhäuser, einige Nebengebäude (das älteste ist von 1881) und einige Bootsschuppen (der älteste ist aus dem Jahre 1886).
Das 1½ stöckige Leuchtfeuerhaus aus Holz wurde von 1879 bis 1881 auf der Insel Gåsören errichtet. Die Laterne wurde 1881 am Ende des Holzhauses montiert und das Feuer am 13. August 1881 gezündet. Der Leuchtturm liegt in der Zufahrt zum Hafen von Skellefteå. Die Laterne ist weiß gestrichen das Dach des Hauses ist mit grünlichen Schieferplatten gedeckt. Vom Dachboden führt eine Wendeltreppe bis in das Innere der Laterne.
Das Feuer wurde 1881-1921 mit Kerosin betriebenen. Die Linse 4. Ordnung hatte einen Durchmesser von über ½ Meter. Das Feuer hatte eine Leuchtstärke von ca. 550 Candela und war aus einer Entfernung von 11,5 Seemeilen zu sehen. Pro Saisson wurden 400-600 Liter Kerosin verbraucht. Das Feuer war vom 1. August - 15. November in Betrieb. Zwischen 1912 und 1918 hat man ein Telefonkabel vom Festland zur Insel Gåsören gezogen. 
Als 1921 der neue Leuchtturm auf Gåsören in Betrieb ging, wurde das Feuer des alten Turms gelöscht. Das Gebäude wurde im Jahr 1992 vom schwedischen Svenska Kryssarklubben (SXK) erworben. Der Verein restaurierte das Gebäude und reaktivierte das Feuer im Jahr 2003. Die heutige elektrische Feuerausrüstung stammt vom Oberfeuer Ursviken, die dem Original von Gåsören gleicht. Das Feuer vom Oberfeuer Ursviken wurde 1992 gelöscht.
Im Jahr 2001 wurde der Leuchtturm, das Lotsenhaus, die Schuppen und der Hafen unter Denkmalschutz gestellt, um die Gebäude und die Umwelt so unverfälscht wie möglich künftigen Generationen zu bewahren.

Leuchtturm Gåsören

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum